Kinderquad Benzin

Kinderquad BenzinKinderquads gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Quads, die mit einem Benzinmotor betrieben werden und Quads, die mit einem Elektromotor laufen. Ein Kinderquad Benzin verfügt über einen Verbrennungsmotor, der in der Regel 3,5 PS mit einem Hubraum von 49/50 ccm hat. Größere Modelle erreichen 10 PS bei einem Hubraum von 125 ccm. Das macht Geschwindigkeiten von 50 km/h bis 60 km/h möglich und garantiert absoluten Fahrspaß im Gelände. Entdecken Sie hier beliebte Kinderquads mit Motor in verschiedenen Größen und trendigen Farben Schwarz, Weiß, Blau, Rot, Grün, Gelb und Orange.

Kinderquad Benzin mit Motor

Was sind die Vorteile eines Benzin Kinderquad im Vergleich zum Elektro Quad?

Am schnellsten wahrzunehmen ist dieser Unterschied: Das Kinderquad Benzin macht richtig schön Krach, während das Elektro Kinderquad leise ist. Für Ihren rennsportbegeisterten Sprössling ist es höchstwahrscheinlich eine prima Sache, wenn sein Quad denselben Lärm wie ein Quad für Erwachsene macht. Denn damit steigert sich das Fahrvergnügen doch enorm. Wenn Sie Ihren kleinen Rennfahrer im eigenen Garten fahren lassen und Nachbarn nahe bei haben, könnte das Probleme geben. Anders ist das natürlich auf Rennstrecken für kleine Quadfahrer.

Kinderquad Benzin: Auftanken und los geht’s!

Das Benzin Kinderquad ist sofort einsatzbereit, sofern es vollgetankt ist. Ein Elektroquad hingegen muss mehrere Stunden lang aufgeladen werden und hat dann auch nur eine Fahrtzeit von 60 bis 90 Minuten.

Schnelligkeit und Gewicht dank Benzinmotor

In der Regel sind Kinderquads Benzin schneller als vergleichbare Modelle mit einem Elektro-Antrieb. Und meist sind die Benziner auch etwas schwerer als die Elektro Modelle.

Hohe Traglast beim Kinderquad Benzin

Die Traglast ist der Wert, der angibt, wie schwer der Fahrer maximal sein sollte, damit das Quad auch unter Sicherheitsaspekten optimal betrieben werden kann. Bei Kinderquads Benzin ist die Traglast meist deutlich höher als bei Kinderquads, die mit einem Elektromotor betrieben werden.

Hohe Geschwindigkeit

Kinderquads Benzin können leicht bis zu 50 km/h und mehr erreichen. Eine solche Geschwindigkeit ist zu hoch für einen kleinen Quad-Anfänger, der erst lernen muss, mit einem schnellen Quad umzugehen. Achten Sie auf jeden Fall auf die Altersangaben der Hersteller. Aber selbst wenn ein Benzin Quad vom Hersteller zum Beispiel für Kinder ab 10 empfohlen wird, heißt das noch lange nicht, dass Ihr 10-Jähriger als Einsteiger mit so einem Quad klar kommt. Sie selbst können am besten beurteilen, was Sie Ihrem Sprössling zutrauen.

Wenn Sie sich für ein Benzin Kinderquad als Einstiegsmodell entscheiden, dann sollten Sie darauf achten, dass die Geschwindigkeit gedrosselt werden kann. Eine Drosselung der Geschwindigkeit ist bei vielen Modellen stufenlos möglich.

Benzin Kinderquad Sicherheitsmaßnahmen

Quadfahren ist ein Riesenspaß für rennsportbegeisterte Kids, aber dennoch sollte immer die Sicherheit Ihrer Kinder an allererster Stelle stehen. Damit das Kinderquad in einer Gefahrensituation sofort abgeschaltet werden kann, sollte es über einen Notausschalter verfügen oder über eine Not-Reißleine. Wenn Ihnen das als Absicherung noch zu wenig ist, können Sie auch ein Kinderquad Benzin kaufen, das per Fernbedienung von Ihnen in einer Gefahrensituation ausgeschaltet werden kann. Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten sollte Ihr Kind Schutzkleidung und einen Quad Helm tragen.

Aktualisiert von admin am 9. April 2020