Kinderquad

KinderquadEin Kinderquad sieht einem Quad für Erwachsene täuschend ähnlich, deshalb sind sie bei allen kleinen Rennfahrern und Rennfahrerinnen auch so beliebt. Kinderquads haben allerdings weniger Leistung und erreichen deshalb auch nur niedrigere Geschwindigkeiten. Und das ist auch gut so. Denn wenn unsere Kids sich mit Kinderquads amüsieren, dann sollte immer die Sicherheit an erster Stelle stehen. Wenn Ihr Kind sich sehnlichst ein Kinderquad wünscht, dann haben Sie die Qual der Wahl und müssen entscheiden, was das beste Modell für Ihren Sprössling ist. Sie können sich zwischen Elektro Quads und Benzin oder Diesel betriebenen Kinderquads entscheiden.

Kinderquad Top-Empfehlungen

Baby Kinderquad

Nitro Kinderquad

Kinderquad Elektro oder mit Benzin oder Diesel Motor?

Elektro Quads sind leiser und umweltschonender, müssen aber mehrere Stunden lang aufgeladen werden. Benziner machen richtig schön Krach, was die kleine Rennfahrer lieben werden und sind sofort einsatzbereit. Wer zum Kauf eines Elektrofahrzeuges neigt, die typischen Motorengeräusche aber nicht vermissen möchte: es gibt Kinderquads, die den entsprechenden Sound abspielen können. Meist haben Elektroquads etwas weniger Leistung als vergleichbare Benzin-Modelle und sind etwas leichter.

Die Entscheidung für ein Elektro Quad oder für einen Benziner ist letztendlich Geschmackssache. Ausschlaggebend für den Kauf sollten andere Kriterien sein. Und hier steht an erster Stelle die Sicherheit. Denn Quad fahren ist ein Riesen Spaß für die Kleinen, aber auch nicht ganz ungefährlich.

Ab welchem Alter kann mein Kind Quad fahren?

Im Handel gibt es Mini Modelle, die schon für Kinder ab 1 Jahr empfohlen werden. Egal für was für ein Modell Sie sich entscheiden, Sie sollten immer die Altersangaben des Herstellers beachten.

Gibt es eine Mindestgröße, die mein Kind haben sollte, wenn es Kinderquad fahren will?

Das hängt vom jeweiligen Quad Kinder Typ ab. Und auch hier sind die Angaben des jeweiligen Herstellers entscheidend. Meist wird empfohlen, dass das Kind mindestens 90 cm groß sein sollte. Die Maximalgröße liegt in etwa bei 110 bis 120 cm. Doch beim Kauf eines Kinderquads müssen Sie nicht nur die Größe Ihres Kindes berücksichtigen, sondern auch sein Gewicht.

Hier ist die Traglast des Kinderquads die ausschlaggebende Größe. Dieser Wert gibt an, wie schwer der Benutzers des Quads sein sollte, damit eine optimale Nutzung unter Sicherheits- und Leistungssicht möglich ist.

Was sollte ich beim Kauf eines Kinderquads beachten?

„Safety first!“
Damit Sie Ihrem Kind ein möglichst sicheres Fahrvergnügen mit dem Kinderquad ermöglichen können, sollte das Quad folgende Funktionen haben:

Drosselung der Geschwindigkeit:
Das ermöglicht Ihnen, Ihr Kind langsam an die Möglichkeiten eines Kinderquads heranzuführen. Wenn Sie bei den ersten Versuchen die Geschwindigkeit auf runde 3 km/h einstellen, entspricht das in etwa einem langsamen Jogging-Tempo und Sie können bequem neben dem Quad Ihres Sprösslings herlaufen und notfalls eingreifen.

Gut funktionierende Bremsen:
Je besser die Bremsen funktionieren, desto sicherer und schneller kann das Quad zum Stehen gebracht werden

Sicherheitsleine:
Die Sicherheitsleine wird am Arm des Kindes befestigt und bringt bei Benutzung das Quad Kinder sofort zum Stehen.

Schutzkleidung:
Ihr Kind sollte auf jeden Fall einen Helm tragen. Ältere Kids, die Kinderquads mit bis zu 25 km/h fahren, sollten auch entsprechende Kleidung tragen. Also lange Ärmel, lange Hosen und gegebenenfalls auch Ellbogen und Knieschützer.

Aktualisiert von admin am 9. April 2020